Kleingruppenreise Westkanada: Atemberaubende Tierbeobachtungen, Natur pur und tolle Unterkünfte

Kleingruppenreise Westkanada | The Best of the West

Diese Reise ist leider ausgebucht.

Gerne nehmen wir Vorbestellungen für 2018 an. Bitte melden Sie sich rechtzeitig!

03. Juli 2017 (Anreise Vancouver) bis 18. Juli 2017 (Abreise Calgary)
mit optionalem Vorprogramm Alaska-Kreuzfahrt — 25. Juni 2017 (Anreise Anchorage) bis 03. Juli 2017 (Vancouver)

Die Kleingruppenreise Westkanada »The Best of the West« fand in den letzten Jahren so großen Zuspruch, dass wir uns entschlossen haben, diese exklusive Reise auch 2017 wieder anzubieten. Immer wieder hören wir von Urlaubern die gleiche Antwort auf die von uns gestellte Frage, was sie von einer Kanada-Reise erwarten: Ganz klar – die Vielfalt der einheimischen Tierwelt inmitten atemberaubender und unberührter Natur.

Optional kann diese Reise mit einer Alaska Kreuzfahrt begonnen werden. Mit dem Schiff geht es auf der berühmten Inside Passage entlang der Westküste und zu den legendären Goldsucherstädten Skagway, Juneau und Ketchikan, vorbei an den Küstenbergen und Gletschern. Die Hauptreise haben wir als 16-tägige Kleingruppenreise von Vancouver über Vancouver Island sowie die Nationalparks der Rocky Mountains bis nach Calgary aufgebaut. Dabei wurde an attraktiven Programminhalten nicht gespart, damit jeder einzelne Urlaubstag zum unvergesslichen Erlebnis wird. Hier nur einige Highlights: Wanderungen im Regenwald des Pacific Rim Parks, Walbeobachtungen in der Johnston Strait, Ausflug zur Grizzlybeobachtung in das Knight Inlet, Besuch der Goldsucherstadt Barkerville, die Jasper-, Banff- und Yoho-Nationalparks mit Wanderungen und Tierbeobachtungen. Dazu landestypische und zum Teil außergewöhnliche Unterkünfte in besonders schönen Lagen. Wir laden SIE deswegen ein, Westkanadas schönste Regionen und deren außergewöhnlich vielfältige Flora und Fauna zu entdecken.

Einige Highlights dieser Reise:

Attraktives Vorprogramm: Die Kreuzfahrt entlang der Westküste auf der Inside Passage zählt zu den beliebtesten und landschaftlich schönsten Seerouten der Welt. Jeder Tag bietet neue Perspektiven, zumal die Route zum überwiegenden Teil zwischen den Tausenden von Inseln und den schneebedeckten Küstenbergen verläuft. Gigantische Gletscher, Wasserfälle, wunderschöne Fjorde und die legendären Goldsucherstädte Alaskas sind zu sehen. Wildlife, wie Wale, Robben und Seevögel, können beobachtet werden, während man sehr angenehm und relaxt mit einem mittelgroßen Kreuzfahrtschiff von NCL, welches jeden Komfort bietet, unterwegs ist.

Die Reiseroute haben wir so gewählt, dass zum einen die schönsten Gebiete, wie die Pazifikküste, Vancouver Island sowie die Bergwelt der Rocky Mountains dabei sind, zum anderen durch die Einwegtour nicht zu viel Zeit im Bus verbracht werden muss. Mit anderen Worten – mehr aktive Zeit zum Wandern und zur Tierbeobachtung.

Die Inhalte und Unterkünfte: Alles aufzuzählen wäre zu viel. Schauen Sie in den Reiseverlauf und Leistungsumfang – wir haben nicht an attraktiven Programminhalten gespart und anhand unserer Erfahrung wollen wir auch Kanada-Feeling bei den Unterkünften, zum Teil in schönen Holzblockhäusern im Nationalpark oder indianischen Lodges usw. vermitteln.

Enthaltene Leistungen:

  • 16 Tage deutschsprachig geführte Kleingruppenreise ab Vancouver bis Calgary
  • Beförderung im Minibus (Vancouver bis Calgary)
  • 15 Übernachtungen in individuellen landestypischen Unterkünften, wie Hotels, Lodges und Resorts
  • 15 x Frühstück (kontinental oder »Full Canadian«)
  • Besuch / Eintritt Butchart Gardens bei Victoria
  • Besuch / Eintritt des Xatsull Native Village
  • Besuch / Eintritt Goldsucherstadt Barkerville mit Goldwaschen, Theaterbesuch und Kutschfahrt
  • 2 x Fährüberfahrt nach / von Vancouver Island sowie 2 x Fährüberfahrt nach / von Quadra Island
  • alle Nationalparkeintritte in British Columbia und Alberta
  • Grizzly- und Walbeobachtungstour im Knight Inlet
  • geführte Wanderungen und Tierbeobachtungen, Stadtbesichtigungen in Vancouver und Victoria
  • alle örtlichen Steuern und Trinkgelder für inklusive Serviceleistungen
  • Optionales Vorprogramm: Kreuzfahrt mit zusätzlichen Übernachtungen inkl. Vollverpflegung in der Kabine Ihrer Wahl.

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • alle nicht inklusiven Mahlzeiten und Getränke, persönliche Reise- und Krankenversicherungen
  • zusätzliche Trinkgelder und sogenannte Tips, z.B. für Reiseleiter oder in Gaststätten
  • optionale, nicht im Leistungsumfang beschriebene, Aktivitäten

Tourverlauf:

(Fahren Sie mit der Maus über die Karte, um mehr Details zu sehen.)

Kartendaten © 2016 Google

Tag 01 — Anreise in Vancouver und Fahrt nach Downtown  ca. 35 km

Anreise in Vancouver und Begrüßung durch unseren Tourguide am Airport. Danach Fahrt zum Innenstadthotel, wo Sie weitere Informationen und Tipps zur Reise erhalten. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung: Innenstadthotel Vancouver

Tag 02 — Stadtbesichtigung von Vancouver  ca. 30 km

Am Morgen starten Sie zu einer Stadtbesichtigung in Vancouver. Per Minibus und zu Fuß zeigt Ihnen der Guide die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Pazifikmetropole, wie die historische Altstadt Gastown, das bunte Chinatown, Granville Island und den Stanley Park. Des Weiteren gibt er Ihnen Tipps für den Nachmittag, wenn Sie die Pazifikmetropole individuell erkunden können. Übernachtung: Innenstadthotel Vancouver

Tag 03 — Vancouver – Fähre Vancouver Island – Victoria  ca. 100 km

Morgens erfolgt die Fährüberfahrt von Tsawwassen nach Vancouver Island. Sie können während der ca. 1,5-stündigen Überfahrt die Inselwelt der Gewässer vor Vancouver Island bewundern und bei etwas Glück sogar Wale und Robben sehen. Danach besuchen Sie die botanischen „Butchart Gardens“ bei Victoria.  Am Nachmittag lernen Sie dann die viktorianische Provinzhauptstadt von British Columbia kennen. Besonders das Hafenviertel und die Altstadt von Victoria sind sehr reizvoll. Übernachtung: Harbor Towers Victoria

Tag 04 — Victoria – Chemainus – Torino ca. 320 km

Fahrt zum Pacific Rim Park nach Tofino. Sie fahren in nördlicher Richtung auf Vancouver Island und besuchen den Ort Chemainus,  wo Sie die wunderschönen Wandbemalungen bewundern können. Im MacMillan Park Cathedral Grove (Riesenzedernwald) unternehmen Sie einer Wanderung durch den kanadischen Regenwald. Am Nachmittag erreichen Sie den idyllischen Fischerort Torino und haben noch Zeit für eine Stippvisite oder ggf. Wanderung am „Long Beach“.  Übernachtung: Best Western Tin Wis Resort

Tag 05 — Tofino – Campbell River – Port McNeill  ca. 465 km

Über die Berge auf Vancouver Island geht es von der Pazifik-Küste an die Johnston-Strait. Sie besuchen Campbell River, die Lachshauptstadt Kanadas, und bestaunen die wunderschönen Holzskulpturen am Strand. Die Tagestour endet im Fischerort Port McNeill, von wo aus Sie morgen die Bären- und Walbeobachtungstour starten wird.
Übernachtung: Black Bear Resort Port McNeill

Tag 06 — Bärenbeobachtungstour bis Quadra Island ca. 200 km

Heute ist ein besonderer Tagesausflug inkludiert. Sie starten zur Bärenbeobachtungstour in das Knight Inlet. Per Motorboot geht es entlang der Johnston Strait – mit guten Möglichkeiten zur Walbeobachtung – in das Knight Inlet, wo sich die Grizzlys zu dieser Zeit zum Lachsfang an den Flüssen aufhalten. Unvergessliche Begegnungen mit den riesigen Bären in deren natürlichem Lebensraum können erwartet werden. Am späten Nachmittag kommen Sie zurück und fahren noch bis Campbell River, wo sie per Fähre auf Quadra Island übersetzen. Ziel ist eine indianische Lodge auf Quadra Island. Übernachtung: Tsa-Kwa-Luten Lodge Quadra Island

Tag 07 — Quadra Island Erkundungstour & Wanderungen

Heute erkunden Sie Quadra Island, auf der viele indianische Ureinwohner und Künstler leben. Sie unternehmen Strandwanderungen, zum Beispiel im Rebecca Spit Park, und können nach Weißkopfseeadlern, Seerobben und indianischen Polyglyphen Ausschau halten. Auch ein kleines Weingut gibt es auf der Insel, wo z.B. mittags eine Lunchpause eingeplant werden kann. Übernachtung: Tsa-Kwa-Luten Lodge Quadra Island

Tag 08 — Quadra Island – Fähren – Horseshoe Bay – Whistler  ca. 345 km

Sie verlassen die Insel wieder per Fähre und fahren nach Nanaimo, von wo Sie wiederum mit einer Fähre Vancouver Island verlassen und die Johnston Strait zum Festland überqueren. Auch heute haben Sie gute Gelegenheiten zur Tierbeobachtung, vor allem während der Fährüberfahrt von Nanaimo bis Horseshoe Bay. Die Route bis zu Ihrem Tagesziel Whistler ist besonders schön und wird als „Sea-to-the-sky-Highway“ bezeichnet. Die ehemalige Winterolympiadestadt Whistler im herrlichen Garibaldi Park inmitten der Coast Mountains bietet auch im Sommer viele Freizeitangebote und für den Abend eine reichhaltiges gastronomisches Angebot. Übernachtung: Coast Blackcomb Resort Whistler.

Tag 09 — Whistler – Coast Mountains – Williams Lake  ca. 398 km

Am Vormittag haben Sie noch Zeit in Whistler und können wandern gehen. Auf einer spektakulären Route – der Duffey Lake Road – geht es durch die Küstenberge. Danach ändert sich die Landschaft, denn Sie erreichen das Western Country. Sie werden die typischen Farmen mit ihren Cowboys sowie den großen Rinder- und Pferdeherden sehen. Williams Lake ist eine Stadt im Norden von British Columbia, die vor allem durch den Holzblockhausbau bekannt ist und durch Western-Rodeos. Übernachtung: Coast Inn of the North Williams Lake

Tag 10 — Williams Lake – auf den Spuren der Indianer und Goldsucher bis Wells  ca. 194 km

Am Vormittag besuchen Sie das Xatsull Native Village der Küstenindianer und lernen dabei unter anderem, wie die Ureinwohner Lachse gefischt haben.  Danach folgen Sie den Spuren der Goldsucher, die diese Gegend auf der stetigen Suche nach der nächsten Goldader geprägt haben. Sie übernachten im idyllischen Künstlerort Wells. Übernachtung: The Wells Hotel

Tag 11 — Wells – Historisches Barkerville – Prince George  ca. 180 km

Barkerville ist die bedeutendste und größte Goldgräberstadt Westkanadas. Über 200 historische Gebäude mit Schule, Theater, Chinatown und Kirche wurden aus der näheren Umgebung nach Barkerville gebracht, wo einst Billy Barker die größte Goldader fand. Das Museumsdorf mit all den kostümierten Komparsen verleiht echtes Goldrush Feeling, was durch die Kutschfahrt durch das Dorf, die lustige Show im Theater und das hoffentlich erfolgreiche Goldwaschen noch unterstrichen wird. Sie verlassen Baskerville am Nachmittag und erreichen Ihr Tagesziel Prince George am frühen Abend. Übernachtung: Prince George Hotel

Tag 12 — Prince George – Rocky Mountains – Jasper Nationalpark ca. 375 km

Von Prince George geht es in die Bergwelt der Rocky Mountains. Zuerst besuchen Sie den Mt. Robson – der höchster Gipfel der kanadischen Rockies – und unternehmen kleinere Wanderungen. Über den Yellowhead Pass erreichen Sie den Jasper Nationalpark, wo oft schon Wapitis zu sehen sind. Sie wohnen zwei Tage in schönen Holzblockhäusern direkt am Athabasca River und können ggf. auch abends noch auf Wildlifetour gehen. Empfehlenswert ist auch das Restaurant der Ferienanlage, wo oft auch Wildgerichte angeboten werden. Übernachtung: Beckers Chalets Jasper

Tag 13 — Jasper Nationalpark – Tagesausflug u.z. nach Jasper  ca. 120 km

Am Morgen steht ein Ausflug zum Maligne Lake, dem herrlich türkisblauen Bergsee im Jasper Nationalpark, auf dem Programm. Schon auf der Fahrt zum 50 km entfernten Gletschersee haben Sie gute Chancen Wildlife, wie Elche, Wapitihirsche oder Bären zu sichten. Am See können Sie wandern oder optional auch ein Boot mieten. Danach ist eine Wanderung am Maligne Canyon geplant und später der Besuch der Stadt Jasper. Optional ist auch eine Seilbahnfahrt auf den Whistlers Mountain mit Gipfelwanderung möglich, sowie ein Steak BBQ am Abend, welches Ihr Tourguide organisieren kann.
Übernachtung: Beckers Chalets Jasper

Tag 14 — Jasper – Icefields Parkway – Banff Nat.-Park bis Banff  ca. 300 km

Der Icefields Parkway wird zurecht als die schönste Panoramastraße durch die Rocky Mountains bezeichnet. Sie fahren dabei durch die höchsten und landschaftlich attraktivsten Regionen der Nationalparks. Nur kurz sind die jeweiligen Fahrabschnitte zu den Highlights dieser Tagestour, wie den Athabasca Falls, dem Columbia Icefield, dem Athabsca Glacier oder dem Peyto Lake. Wieder übernachten Sie zwei Tage inmitten der Berge in der alpinen Kleinstadt Banff. Übernachtung Banff Hotel

Tag 15 — Banff- und Hoho-Nationalparks, Tagesausflug ca. 160 km

Heute besuchen Sie die Banff- und Yoho-Nationalparks. Wieder unternehmen Sie kurze Wanderungen, z.B. zum Moraine Lake im Valley of the Ten Peaks, zum Lake Louise oder zu den Wasserfällen im Johnston Canyon, besuchen die Stadt Banff und die Spiral Tunnel. Am Abend kann Ihr Tourguide noch ein gemeinsames Abschlussessen organisieren.

Tag 16 — Tourende, Fahrt von Banff bis Calgary Airport   ca. 140 km

Sie verlassen die Rocky Mountains und fahren zum Flughafen nach Calgary, wo sich Ihr Tourguide von Ihnen verabschiedet und die Kleingruppenreise endet.

Vorprogramm (optional): Alaska-Kreuzfahrt mit Sawyer-Gletscher

Gerne bieten wir Ihnen als spannendes Vorprogramm eine Alaska und Gletscherwelten Kreuzfahrt an. Wir arbeiten mit namhaften Reedereien zusammen und können Ihnen z.B. eine 7-tägige Kreuzfahrt ab/bis Vancouver oder Seattle oder auch eine Einwegtour ab Alaska anbieten. Dabei lernen Sie die Goldsucherstädte Juneau, Skagway und Ketchikan kennen, die Sie individuell erkunden können oder wo Sie eine große Auswahl an geführten Ausflugstouren haben, wie z.B. eine der schönsten Eisenbahntouren weltweit – die White Pass & Yukon Route.

Das Motto dieser Kreuzfahrt ist sicher: Der Weg ist das Ziel. Allein die Fahrt entlang der Coast Mountains auf der Inside Passage ist ein Höhepunkt für sich allein. Wunderschöne Landschaften, Tiere und Goldrush Feeling sind garantiert.

Haben wir Ihr Interesse geweckt oder benötigen Sie weitere Informationen zu dieser Reise? Senden Sie uns einfach Ihre Wünsche — wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung:

Ihr Name (Pflichtfeld)

E-Mail (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht

West-Kanada: Ein Kurzporträt

Westkanada ist vielfältig in seiner Natur: vom Regenwald auf Vancouver Island über die Gletscher in den Küstenbergen bis hin zur Wüste im Okanagan Valley – British Columbias berühmten Weinanbaugebiet. Zahlreiche Nationalparks bieten einen Abstecher in unberührte Natur: jahrhundertealte moosbewachsene Mammutbäume, felsumrandete Küstenlinien, aber auch lange einsame Sandstrände.
Der Tierbestand umfasst z.B. Braun- und Schwarzbären, Pumas, Rotwild, Seelöwen, Robben, Wale, Kojoten und Wölfe. Der Lachs kämpft sich im Herbst flussaufwärts auf dem Weg zu seinen Laichgründen und sorgt für ein eindrucksvolles Schauspiel. Allein vom Nord- zum Südzipfel der Provinz British Columbia sind es 2.700 Kilometer. Also nichts für einen Kurzausflug! Die Größe und die Entfernungen in Kanada werden allgemein oftmals unterschätzt. Nur im Auto zu sitzen trifft sicher nicht ganz das, was man für seinen Urlaub im Sinn hat. Die größten Metropolen im Westen sind die wunderschön zwischen Meer und Coast Mountains gelegene Stadt Vancouver, die Provinzhauptstadt von BC – Victoria auf Vancouver Island sowie die „Westernhauptstadt“ Calgary und Edmonton in der Provinz Alberta.