Deutschsprachig geführte Kleingruppen Reise USA: 15 Tage Tiere, Naturwunder und Geschichte des amerikanischen Westens
Utah – Wyoming – Yellowstone Nationalpark – South Dakota – Nebraska – Colorado

Büffel, Bären und GeysireBuchungsnummer: KG17.0009

Tour A — 20. Mai (Anreise Salt Lake City) bis 03. Juni 2017 (Abreise Denver) – US$ 3.650 p.P. DZ
Tour B — 04. Juni (Anreise Denver) bis 18. Juni 2017 (Abreise Salt Lake City) – US$ 3.650 p.P. DZ
Tour C — 15. Juli (Anreise Salt Lake City) bis 29. Juli 2017 (Abreise Denver) – US$ 3.750 p.P. DZ
Tour D — 16. September (Anreise Salt Lake City) bis 30. September 2017 (Abreise Denver) – US$ 3.699 p.P. DZ
Tour E — 01. Oktober (Anreise Denver) bis 15. Oktober 2017 (Abreise Salt Lake City) – US$ 3.650 p.P. DZ

Durchführung ab 4 Teilnehmern garantiert. Ab 8 Teilnehmern kein Aufpreis. Maximal 12 Teilnehmer pro Tourtermin

Diese Reise bietet Tierbegegnungen in den Yellowstone-, Grand-Teton- und Badlands-Nationalparks, aber auch im weniger bekannten Custer State Park, Devils Tower National Monument und in den Bighorn Mountains. Sie entdecken eine Vielfalt an faszinierender Natur, Großwild wie Büffel und Wapitis, Pronghorn Antilopen, Steinböcke, Rehe, mit etwas Glück Bären, Wölfe und Elche, aber auch kleinere typisch amerikanische Säugetiere wie Koyoten, Präriehunde und verschiedene Arten von Nagetieren. Wilde Mustangs und Burros oder Esel gehören zwar zu den ehemals domestizierten Tieren, doch leben sie heute in Freiheit und sind nicht minder faszinierend in der Wildnis zu beobachten. Nebst der Natur bietet diese USA Kleingruppenreise viel Geschichte, insbesondere die Indianer- und Einwanderergeschichte im Gebiet der Black Hills in South Dakota und bekannten historischen Orten wie Fort Laramie, Fort Phil Kearny, Fort Robinson und Mount Rushmore.

Klicken Sie in die Karte, um zu einer vergrößerten Ansicht zu gelangen. (Kartendaten © 2016 Google)

Enthaltene Leistungen:

  • 15 Tage deutschsprachig geführte Kleingruppen Reise USA im Maxivan
  • 14 Übernachtungen in guten landestypischen Mittelklassehotels, Blockhäusern und Cabins, z.T. mit Frühstück
  • Geführte Wanderungen und Tierbeobachtungen
  • Alle Nationalparkeintritte und Eintrittspreise für die im Tourverlauf beschriebenen Unternehmungen

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • alle nicht inklusiven Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Reise- und Krankenversicherungen
  • zusätzliche Trinkgelder und »Tipps«, z.B. für Reiseleiter oder in Gaststätten
  • optionale, nicht im Leistungsumfang beschriebene Aktivitäten

Tag 01 — Ankunft in Salt Lake City

Anreise in Salt Lake City, der attraktiven Hauptstadt von Utah. Sie können den prachtvollen Mormonen Tempelbezirk besichtigen bevor wir um 17 Uhr gemeinsam Abendessen und den Ablauf der Tour besprechen. Der Veranstalter lädt zu einem Apero und Drink ein. Wir empfehlen Ihnen einen Tag früher anzureisen, um sich an die Zeitumstellung zu gewöhnen. Außerdem können Sie am Sonntag morgen dem weltberühmten Tabernacle Chor mit freiem Eintritt zuhören.

Tag 02 — Salt Lake City – Citytour & Antelope Island

Wir besuchen das dem in Washington DC nachgebaute, beeindruckende Capitol Gebäude. Anschließend besichtigen wir den prachtvoll gelegenen Red Butte Botanical Garden, wo neben auserlesenen Blumen auch seltene Vogelarten, zum Beispiel Kolibris, zu sehen sind. Den Nachmittag verbringen wir mit Picknick und Wanderung im Antelope Island State Park, Lebensraum für viele nordamerikanische Wildtiere. Je nach Witterungsverhältnissen können Sie im Salzsee schwimmen gehen.

Tag 3 — Salt Lake City – 2002 Olympic Park – Fossil Butte National Monument

Wir besuchen den 2002 Olympic Park mit dem Alf Engen Ski Museum und können eventuell bei einem Sprungtraining zusehen. Anschließend entdecken wir seltene Fossilien von Fischen, Schildkröten und vielen anderen Lebewesen im Fossil Butte National Monument. Den Abend verbringen Sie am Lagerfeuer auf einer originellen Ranch mit Blick auf den Bear Lake. Übernachtung im Western-Planwagen.

Tag 4 — Kemmerer, Wyoming – Soda Springs – Grays Lake National Wildlife Refuge

Wir besichtigen Soda Springs, wo sich ein Geysir befindet, und wo von den Pionieren des Oregon Trails noch Spuren zu finden sind. Wir erkunden das Blackfoot Reservoir mit einer großen Kolonie von Amerikanischen Weißpelikanen und je nach Jahreszeit das Grays Lake Schutzgebiet, Raststätte vieler Zugvögel und der seltene Sandhill Kraniche. Am späten Nachmittag gelangen Sie in das attraktive Städtchen Jackson, einem Künstlerort mit vielen Galerien und Handwerksläden.

Tag 5 — Jackson – Snake River – Grand Teton und Yellowstone Nationalparks

Spazieren Sie durch Jackson mit all seinen Kunstgalerien, Souvenirläden und guten Restaurants. Optional können Sie an einer Wildwasserfahrt oder Floßfahrt auf dem Snake River teilnehmen. Als nächstes wandern wir entlang des String und Jenny Lake am Fuße der meist schneebedecken Bergkette der Grand Teton‘s und sehen mit etwas Glück die heimischen Murmeltiere. Wir machen eine Bootsfahrt über den Jenny Lake, an dessen Ufern sich Elche im Dickicht verbergen. Weiterfahrt in den Yellowstone Park. Wir verbringen 2 Nächte in Gardiner, Montana.

Tag 6 — Yellowstone-Nationalpark – Mammoth Hot Springs – Yellowstone Canyon

Bei einem Tagesausflug erkunden wir die fantastische Natur und die Wildtiere im Yellowstone Nationalpark, wo der größte Bestand an nordamerikanischen Tieren zu finden ist. Wir beginnen mit Spaziergängen in den nahen faszinierenden Synterterassen von Mammoth Hot Springs und dem Fort Yellowstone. Dann führt unser Weg weiter über die Tower Falls zum Yellowstone River Canyon mit den berühmten Wasserfällen Lower und Upper Falls. Wir wandern entlang des gewaltigen Yellowstone Canyons in die Nähe der Lower Falls mit spektakulärer Aussicht auf die Wasserfälle, den Fluss und die Schlucht.

Tag 7 — Yellowstone Nationalpark – Norris Geyser Basin – Old Faithful – Pahaska Tepee

Nach einem frühen Morgenausflug ins Lamar Valley zur Tierbeobachtung erkunden wir das größte geothermische Gebiet Norris Geyser Basin, die vulkanisch aktivste Gegend des Yellowstone Parks. Wir sehen uns den berühmten Geyser Old Faithful und die gleichnamige Lodge an und fahren danach entlang dem glasklaren, riesigen Yellowstone See zum Jagdhaus von Buffalo Bill, dem Pahaska Tepee. Hier wandern abends manchmal Bisons, Elche und Rehe um die Cabins, in denen wir übernachten.

Tag 8 — Pahaska Tepee – Buffalo Bill Reservoir – Cody, Wyoming

Morgens können Sie wahlweise an einem optionalen Pferderitt auf Buffalo Bill‘s Spuren teilnehmen oder eine kleine Wanderung unternehmen. Das Picknick wird am tiefblauen Buffalo Bill Reservoir eingenommen. Im Wildwest Ort Cody besuchen wir das Buffalo Bill Historical Center, wo fünf Museen untergebracht sind. Hier können Sie Ihr Wissen über die Natur und Kultur des Wilden Westens vertiefen. Die Nacht verbringen wir in Cody, einem typischen Ort des Wilden Westens.

Tag 9 — Mustangs – Bighorn Mountains – Sheridan, Wyomimg

Heute Morgen haben Sie die Möglichkeit, mit einem lokalen Führer eine Jeepfahrt auf Mustangbeobachtung zu unternehmen. Alternativ bietet der originelle Ort Cody viele Galerien und Shops. Danach fahren wir entlang der Prärie außerhalb von Cody, ins Urgebirge der Bighorn Mountains, Heimat von Elchen. Wir wandern durchs Naturgebiet bei den Shell Falls. Die Nacht verbringen wir im historischen Ort Sheridan, Wyoming.

Tag 10 — Fort Phil Kearny – Devil’s Tower – Black Hills – Deadwood

Ein Besuch im Fort Phil Kearny lässt die Geschichte des Wilden Westens lebendig werden. Am Bozeman Trail gelegen war das Fort ein Stützpunkt der Armee, um die Einwanderer nach Montana vor Indianerangriffen zu schützen. Eine Wanderung entlang einer Prairie Dog Siedlung führt uns zur eindrücklichen, vulkanische Formation des Devil‘s Towers. Weiter geht die Reise in das Gebiet der Black Hills zum Bear Butte State Park, einer heiligen Stätte für viele Indianerstämme. Übernachtung im originellen Goldgräberort Deadwood.

Tag 11 — Black Hills Mining Museum – Crazy Horse – Custer State Park

Als erstes besuchen wir Lead, wo die Homestake Mine – die ehemals größte Goldmine der USA – im Jahre 2002 geschlossen wurde. Danach erkunden wir zwei berühmte Felsenmonumente. Zuerst das Crazy Horse Monument, an dem immer noch gearbeitet wird. Anschließend den Mount Rushmore, der die Köpfe der ersten vier Präsidenten der USA zeigt: George Washington, Thomas Jefferson, Abraham Lincoln und Theodore Roosevelt. Im Custer State Park hoffen wir auf eine Begegnung mit den wild lebenden Tieren wie Bison, Berziegen, Wildesel oder Burros in einer pittoresken Landschaft voller Granitfelsen. Wir unternehmen eine leichte Wanderung um einen zauberhaften Silbersee. Zwei Nächte in urig landestypischen Blockhäusern in Wall.

Tag 12 — Badlands Nationalpark – Piedmont – Rapid City – Wall

Wir erkunden den Badlands Nationalpark, Heimat nordamerikanischer Wildtiere inklusive Bisons, Bighornschafen und Präriehunden. Später fahren wir in die Nähe von Piedmont zu einem Spaziergang durch einen fossilen versteinerten Wald.

Tag 13 — Badlands Nationalpark – Hot Springs – Fort Robinson, Nebraska – Lusk

Der Badlands National Park mit seinen Prärien, farbenfrohen Hügeln, bizarren Felsformationen und ausgetrockneten Flussbetten ist ein einmaliger Ort, um auf Foto-Wanderung zu gehen. Die Weiterreise führt uns nach Hot Springs zu einem einmaligen Ausgrabungsort von Mammuts, die vor 26.000 Jahren dort verendet sind. Einem davon hat man den Namen »Napoleon Bone-apart« gegeben. Weiter geht es durchs Oglala National Grassland, wo Pronghorn Antilopen und Raubvögel zu Hause sind, bis zum Fort Robinson State Park in Nebraska. Hier erleben wir Indianergeschichte und fahren danach auf einer Nebenstraße durch einen Canyon, der als Wildgebiet bekannt ist.

Tag 14 — Fort Laramie – Register Cliff – Wild Animal Sanctuary – Denver

Ein Rundgang im berühmten Fort Laramie führt in die amerikanische Geschichte des Westens ein. Auf der Weiterfahrt wird beim Register Cliff gehalten, einem Felsen, der die Namen ungezählter Einwanderer des Oregon Trails von 1850 trägt. Das Wild Animal Sanctuary unweit von Denver bietet gefährdeten Raubtieren weitläufige, naturnahe Anlagen. Hier können Sie u.a. einheimische Grizzlybären, Wölfe, Berglöwen, Waschbären, Füchse, Koyoten und Bobcats beobachten. Den Abend verbringen wir beim gemeinsamen Dinner in Denver.

Tag 15 — Heimflug oder individuelle Weiterreise

Unsere Yellowstone Abenteuer Reise ist heute zu Ende. Sie fliegen nach Hause oder verlängern Ihren Urlaub. Gerne informieren wir Sie über weitere Reisemöglichkeiten und Anschlußprogramme.

Haben wir Ihr Interesse geweckt oder benötigen Sie weitere Informationen zu dieser Reise? Senden Sie uns einfach Ihre Wünsche — wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung:

Ihr Name (Pflichtfeld)

E-Mail (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht