Bären, Indianer und Goldsucher (Buchungsnummer: KG20.BIG)

Jubiläumstour 2020 — Unsere erfolgreichste Tour seit 15 Jahren

3 Wochen deutschsprachig geführte Kleingruppenreise Alaska, Yukon und Westkanada

REISEZIEL (Klick für Detailkarte)
Bären, Indianer und Goldsucher 2020 - Reiseroute

Die Highlights Alaskas und des Yukon Territoriums sowie von British Columbia und Alberta in einer Reise. Die legendären Highways des Nordens: »Cassiar Highway«, »Alaska Highway«, »Top of the World Highway« und »Dempster Highway«. Goldrausch- Feeling in Chicken, Dawson City und Skagway. Atemberaubende Tierbeobachtungen im Denali Park. Grizzlybeobachtungen in Alaska. Gletscher-und Walbeobachtungstour, Eisenbahnfahrt, Optional Tagesausflug per Wasserflugzeug, Begegnungen mit Indianern und die überwältigen Landschaften der Rocky Mountains. Ein wahre Traumreise! Zum 15-jährigen Jubiläum einen Tag länger und mit unserer Kanada-Travel-Bag als Geschenk für Sie.

DIE REISE IN BILDERN (Klick zur Galerie)
REISETERMIN & PREIS

 13.08.2020 ab Anchorage – 04.09.2020 an Calgary

Preis p.P. im DZ: CAN$ 7.079,- oder EUR 5.250,-.

Preis p.P. im DZ: CAN$ 6.041,- oder EUR 4.475,-.ohne Grizzly Beobachtung

Garantierte Durchführung ab 8 Teilnehmern, maximal 16 Teilnehmer, eventueller Aufpreis bei weniger als 12 Teilnehmer

LEISTUNGSUMFANG
  • 23 Tage deutschsprachig geführte Kleingruppenreise ab Anchorage bis Calgary
  • Beförderung im Minibus
  • 22 Übernachtungen in individuellen landestypischen Unterkünften, wie Hotels, Lodges, Country Inns, Motels und Resorts
  • 22 x Frühstück, kontinental oder »Full Canadian«
  • alle Nationalparkeintritte in Alaska, British Columbia und Alberta
  • Gletscher- und Walbeobachtungs Bootstour ab/bis Whittier (Alaska)
  • 8-stündige »Tundra Wilderness Tour« im Denali Nationalpark, Natur- und Tierbeobachtung
  • Tunnelgebühren Anton Anderson Tunnel Alaska
  • geführte Wanderungen und Tierbeobachtungen
  • Besuch der Show im Casino »Diamond Tooth Gerties«
  • Besuch des historischen Freilandmuseums Fort St. James
  • Besuch des K’san Indian Village in Hazelton
  • Besuch des Tlingit Historic Centre in Teslin
  • Besuch des Sign Post Forrest-Schilderwaldes in Watson Lake
  • Besuch des Indianerfriedhofes in Eklutna
  • Goldrush-Tour in Dawson City inkl. Goldwaschen und Stadtbesichtigung
  • Besuch des historischen Schaufelraddampfers »S.S. Klondike«
  • Fahrt mit der historischen »White Pass & Yukon Route« Eisenbahn ab/bis Skagway
  • alle örtlichen Steuern und Trinkgelder für inklusive Serviceleistungen
    OPTIONAL:  Die ganztägige Grizzlybeobachtung (geführt) ab/bis Anchorage mit 2 Wasserflugzeugtransfers kann optional gebucht werden. Preis p.P. RUR 775,-.
TOURVERLAUF

Tag 01 — Anreise in Anchorage
Abholung am Airport durch unseren Tour Guide, gilt für alle Gäste, die heute mit Condorflügen in Anchorage anreisen. Danach Fahrt zum Hotel. Kurze Tourbesprechung und danach Freizeit. ÜN/F: Arctic Fox Inn Anchorage

Tag 02 — Anchorage bis Whittier, Gletscher- und Walbeobachtungstour
Start in Anchorage am Morgen und Fahrt entlang des Turnagain Arm bis Portage. Durch den längsten Tunnel Alaska (A. Anderson Tunnel) geht es nach Whittier. Dort starten Sie zu einer Gletscher- und Walbeobachtungstour per Motorboot durch den Prince William Sound. Am späten Nachmittag erfolgt die Rückfahrt nach Anchorage. ÜN/F: Arctic Fox Inn Anchorage

Tag 03 — Grizzlybeobachtungstour mit Wasserflugzeug – optional
Per Wasserflugzeug geht es über das Cook Inlet zu den größten Grizzlys der Welt. Ein erfahrener Pilot/Ranger begleitet Sie und findet die besten Stellen, um die riesigen Bären möglichst beim Lachsfang zu beobachten. Bei entsprechend gutem Wetter ist dieser Tagesausflug sicher ein Highlight der Reise, denn Sie können die Grizzlys aus relativ kurzer Distanz beobachten. Sollten Sie auf diese atemberaubende Tierbeobachtungstour verzichten wollen, können Sie den Tag mit individueller Freizeit in Anchorage verbringen. ÜN/F: Arctic Fox Inn Anchorage

Tag 04 — Anchorage, Eklutna, Wasilla bis Denali Park
Sie verlassen Anchorage und besuchen zuerst den Indianerfriedhof mit den „Spirit Houses“ in Eklutna. Das Hauptquartier des längsten Hundeschlittenrennens der Welt „Iditarod“ besuchen Sie in Wasilla und ein Abstecher zur idyllische Ortschaft Talkeetna mit vielen historischen Gebäuden aus der Goldrauschzeit steht ebenfalls auf dem Tagesprogramm. Tagesziel ist Healy direkt am Denali National-Park, wo Sie inmitten der herrlichen Tundralandschaft in urigen Holzblockhäusern wohnen. ÜN/F: Earthsong Lodge Healy

Tag 05 — Tundra Wilderness Tour im Denali Park
Eine Wanderung ist am Vormittag geplant. Tier- und Naturbeobachtung im Denali Park am Nachmittag. Mit speziellen Allradbussen erkunden Sie während der 7-8 stündigen Tour den Park und haben gute Chancen Elche, Karibus, Bären, Dallschafe und Wölfe zu sehen. Bei guten Sichtverhältnissen sehen Sie sogar den höchsten Berg Nordamerikas, den Denali. Abends kehren Sie zurück nach Healy. ÜN/F: Earthsong Lodge Healy

Tag 06 — Denali Park, Fairbanks, Alaska Highway bis Tok
Sie besuchen Nenana, einen kleinen Ort mit schönem Infozentrum in einem Holzblockhaus und einem Eisenbahnmuseum. In Fairbanks können Sie eine Mittagspause einlegen, bevor Sie bei Santa Claus (dem nordamerikanischen Weihnachtsmann) in North Pole vorbei schauen. Die Fahrt auf dem legendären Alaska Highway verläuft via Delta Jct. bis Tok. Natürlich ist auch ein Fotostopp an der Alaska (oil) Pipeline geplant. ÜN/F: Burnt Paw Cabins Tok

Tag 07 — Chicken, Top-of-the-World Highway bis Dawson City
Heute verlassen Sie vorerst Alaska und erleben das erste „Goldrush Feeling“ in Chicken. Atemberaubende Aussichten und sagenhafte Weiten bewundern Sie bei der fahrt über den „Top-of-the- World Highway“. Oft kann man hier Karibou Herden sehen. Per Fähre geht es über den Yukon River bis nach Dawson City im Yukon Territorium. ÜN/F: Eldorado Hotel Dawson City

Tag 08 — Dawson City Goldrausch
Heute wandeln Sie auf den Spuren von Jack London und anderen Glücksrittern, waschen selbst Gold am Claim33, besuchen den Midnight Dome, wo es ein fantastische Aussicht auf Dawson, den Yukon-und Klondike River gibt und besuchen den „Discovery Claim“, wo einst Georg Carmacks Goldfand. Dann haben Sie Freizeit in Dawson und Abends besuchen Sie eine Show in »Diamond Tooth Gerties« Casino. ÜN/F: Eldorado Hotel Dawson City

Tag 09 — Dawson City, Klondike Highway bis Whitehorse
Am Morgen machen Sie einen Stopp am Dempster Highway, der legendären Nordroute und später an der „Moose Creek Lodge“, wo es meist Kaffe und hausgemachten Kuchen gibt. Eine Wanderung zu den „Five Finger Rapids“ im Yukon River ist ebenfalls geplant auf der Fahrt über den Klondike Highway bis zur Hauptstadt des Yukon, Whitehorse. ÜN/F: Best Western Goldrush Inn Whitehorse

Tag 10 — Whitehorse, Miles Canyon, Carcross bis Skagway
Sie unternehmen eine Stippvisiten in Whitehorse und besuchen den historischen Schaufelraddampfer „SS Klondike“. Am Miles Canyon gehen Sie wandern und in Carcross erkunden Sie die kleinsten Wüste des Nordens und das Kulturzentrum der Küstenindianer sowie den Bahnhof der „White Pass & Yukon Route“. Durch eine von der Eiszeit geformte Landschaft fahren über den White Pass bis nach Skagway, Alaska. ÜN/F: Westmark Hotel Skagway

Tag 11 — Skagway, Bahnfahrt »White Pass & Yukon Route« – fahrfreier Tag
Auf den historischen Gleisen von 1898 fahren Sie auf einer der schönsten Eisenbahnstrecken der Welt mit der »White Pass & Yukon Route«. Anschließend haben Sie Freizeit in Skagway, können auf den Boardwalk des Broadway die historischen Häuser bestaunen, Geschenke, Schmuck und Souvenirs erwerben oder ggf. den Goldsucher-Friedhof besuchen. ÜN/F: Westmark Hotel Skagway

Tag 12 — Skagway, Teslin bis Watson Lake
Ein längerer Fahrtag auf dem Alaska Highway steht heute auf dem Programm. Sie verlassen Skagway, fahren zurück nach Kanada und weiter via Teslin, wo Sie das „Tlingit Historic Centre“ besuchen, fahren Sie bis nach Watson Lake. Dort besuchen Sie den Signpost Forest, „Schilderwald“, mit mehr als 70.000 Ortsschildern aus allen Teilen der Erde. ÜN/F: Andrea’s Motel Watson Lake

Tag 13 — Watson Lake, Cassiar Highway bis Bell II
Auf dem Cassiar Highway, fernab der ausgetretenen Touristenpfade, kommen Sie via Jade City (80% der Jadevorkommen weltweit gibt es in dieser Region), Dease Lake durch den Stikine River Provinzpark bis zur inmitten der Natur gelegenen Bell II Lodge. Heute werden Sie nicht vielen anderen Fahrzeugen begegnen, denn der Cassiar Highway zählt noch zu den „Geheimrouten“ des Nordens von British Columbia. Sie übernachten in Holzblockhäusern in einem schönen Ferienresort inmitten der Wildnis. ÜN/F: Bell II Lodge, Cassiar Hwy

Tag 14 — Bell II, Meziadin Jct bis Stewart
Heute starten Sie zu einem Abstecher nach Stewart und Hyder (Alaska) am Portland Canal. Von Meziadin Jct. führt eine kurvenreiche Strecke bis nach Stewart. Gletscher, wie den „Baer Glacier“ sehen Sie beidseitig der Straße. Auch die Chancen Schwarzbären zu sehen sind auf dieser Route groß. Eventuell lohnt sogar noch am Abend ein Abstecher nach Hayder, wenn Ihr Guide heraus finden sollte, dass Grizzlys auf Lachsfang sind. ÜN/F: King Edward Hotel Stewart

Tag 15 — Bärenbeobachtung bei Hyder
Sie unternehmen einen Tagesausflug nach Alaska. Am Fish Creek in Hyder ist es die beste Jahreszeit für den Lachszug. Gute Chancen also, um Grizzlys beim Fischfang zu beobachten. Bei gutem Wetter können Sie sogar noch einen Ausflug zum Salmon Glacier machen, aber Vorsicht – die 15km lange Schotterstraße bis zur Gletscherzunge hat es in sich und ist bei Regen oder Schnee fast unbefahrbar. ÜN/F: King Edward Hotel Stewart

Tag 16 – Stewart, Gitanyow, Ksan Indian Village bis Smithers
Im „Hazelton Circle“, einem Siedlungsgebiet der Küstenindianer, besuchen Sie die Totems in Gitanyow und des „Ksan Indian Village“ in Hazelton. Ein indianischer Guide begleitet Sie durch die traditionellen Langhäuser, wo es deutschsprachige Erklärungen gibt. Am Buckley River in Moricetown haben Sie ggf. das Glück, den ortsansässigen Ureinwohnern beim traditionellen Lachs fischen zuschauen zu können. Ihr Tagesziel befindet sich in Smithers. ÜN/F: Storknest Inn Smithers

Tag 17 — Yellohead Highway, Fort St. James bis Vanderhoof
Auf dem Yellowhead Highway fahren Sie zuerst bis Houston, wo man die weltgrößten Fliegenfischroute bestaunen kann. Das historische Fort St. James am Stuart Lake war eine Handelsstation der Hudson Bay Company. Sie beuchen das Museumdorf, bevor Sie das Tagesziel in Vanderhoof erreichen. ÜN/F: North Country Inn Vanderhoof

Tag 18 — Prince George, Mount Robson bis Jasper
Via Prince George, dem Holzzentrum des Nordens von British Columbia, geht es bis Tête Jaune Cache. Sie unternehmen eine Wanderung an den „Rearguard Falls“ und besuchen den Mt. Robson (höchster Berg der kanadischen Rockies). Weiter geht die Reise zur Nachbarprovinz Alberta. Über den Yellowhead Pass kommen Sie in den Jasper Nationalpark. Ihr Domizil der nächsten beiden Tage befindet sich in einer gepflegten Blockhausanlage direkt am Athabasca River. ÜN/F: Beckers River Chalets Jasper

Tag 19 — Tagesausflug Jasper-Nationalpark
Ein ganzer Tag in den Rocky Mountains. Sie besuch den Maligne Lake und unternehmen eine Wanderung am Maligne Canyon. Ein Besuch von Jasper ist gegen Mittag geplant und am Nachmittag können Sie (optional) einen Ausflug per Seilbahn auf den Whistlers Mountain wählen. Bei gutem Wetter lohnt sich diese Tour in jedem Fall, denn der Ausblick auf die Bergwelt und Jasper ist genial. Abends kann Ihr Tour Guide ein BBQ (Grillabend) in der Blockhausanlage organisieren. ÜN/F: Beckers River Chalets Jasper

Tag 20 — Jasper, Icefields Parkway bis Banff-Nationalpark
Eine der schönsten Streckenabschnitte der Reise, der Icefields Parkway wird heute befahren. Die Panoramastraße verläuft über die höchsten und schönsten Teile der kanadischen Rocky Mountains und verbindet den Jasper Nationalpark mit dem Banff Nationalpark. Highlight dieses Tages sind die Athabasca Falls, Sunwapta Falls, das Columbia Icefield Centre und der Athabasca Glacier, der Peyto Lake und Bow Lake. Kurze Wanderungen sind vorgesehen und natürlich viele Fotostopps. ÜN/F: Quality Chateau Resort Canmore

Tag 21 – Tagesausflug Banff- und Yoho Nationalpark
Sie unternehmen einen Tagesausflug und besuchen im Banff Nationalpark den Lake Louise, den Moraine Lake im „Valley of the Ten Peaks“ und die „Spiral Tunnel“ im Yoho Nationalpark. Wandern können Sie am Emerald Lake. Nachmiitags besuchen Sie die Stadt Banff und die Bow Falls, bevor Sie nach Canmore zurück kehren. ÜN/F: Quality Chateau Resort Canmore

Tag 22 – Canmore bis Calgary
Fahrt durch das Kananaskis Valley verläuft die heutige Route, wo Sie auch die letzte Chance zur Wildbeobachtung haben werden. Die Prärie ruft. Eine Stippvisiten in der Westernmetropole Calgary, z.B. dem Stampede Park steht auf dem Reiseplan. Danach haben Sie Freizeit in der Westernstadt, bevor Sie am Abend zum hotel in der Nähe des Airport fahren. ÜN/F: Acclaim Hotel Calgary Airport

Tag 23 – Tourende in Calgary
Heute geht die gemeinsame Gruppenreise zu Ende. Ihr Guide bringt Sie zum Airport (bei Condorflügen) oder gibt Ihnen Tipps für eine individuelle Weiterreise.

[Irrtümer und Änderungen vorbehalten.]