Indian Summer Tour Special 2022(Buchungsnummer: IST-S)

16-tägige Kleingruppen-Rundreise durch Ostkanada zur schönsten Jahreszeit
REISEZIEL (Klick für Detailkarte)

Kanada zur schönsten Jahreszeit. Im Norden von Ontario und Québec kann man die herrliche Laubfärbung schon im September erleben. Diese neue Reise beinhaltet die bekannten Sehenswürdigkeiten beider Provinzen, wie die Niagara Falls, die 1000 Inseln im St.-Lorenz-Strom und die Metropolen des Ostens, aber auch den eher unberührten Norden. Erleben Sie Natur pur im Algonquin-Park und entlang der Großen Seen. Besuchen Sie die indianischen Ureinwohner in Wendake und auf der größten Binneninsel der Welt, Manitoulin Island.

DIE REISE IN BILDERN (Klick zur Galerie)
REISETERMIN UND PREIS 2022

 09.09.2022 bis 24.09.2022 ab/an Toronto

Preis p.P. im DZ:
EURO 2.796,- oder CAN$ 3.775,-

LEISTUNGSUMFANG
  • 16 Tage Kleingruppenreise durch Ostkanada
  • Beförderung im Minibus mit deutschsprachigem Tourguide
  • 15 Übernachtungen in landestypischen Unterkünften
  • 15x Frühstück (Full Canadian oder Continental)
  • Besuch des Skylon Tower in Niagara Falls
  • Bootstour »1000 Island« St. Lorenz River
  • Besuch des Museums of Canadian History
  • Besuch des Wildparkes »Omega«
  • Besuch des Huronen-Dorf-Museums in Wendake
  • Besuch des »Ojibwe Cultural Fundation« auf Manitoulin Island
  • Stadtbesichtigungen in Ottawa und Quèbec City
  • Geführte Wanderungen und Tierbeobachtungen
  • Alle örtlichen Steuern und Trinkgelder (Hotels, Frühstück)
REISEVERLAUF

Tag 01 — Beginn der Gruppenreise in Toronto
Begrüßung durch den Tourguide am Airport und Transfer zum Hotel. Danach kurze Einweisung mit Tipps und Hinweisen zur Reise. Nach dem Check-In haben Sie individuelle Freizeit. Hinweis: Reiseteilnehmer, die früher angereist sind, treffen den Tourguide nach Absprache abends im Hotel.
Ü/F: ALT Hotel Airport

Tag 02 — Toronto bis Gananoque – ca. 320 km
Sie verlassen Toronto am Morgen und fahren entlang des Ontariosees, z.T. auf der 16-spurigen Autobahn „Express“. Im größten Ballungsgebiet Kanadas ist immer Hochbetrieb. Später wird es etwas ruhiger, wenn Sie am Ufer des St. Lorenz Rivers entlang fahren und die vielen bewohnten Inseln im Fluß sehen. Nach einem Stopp in Kingston, der ehemaligen kanadischen Hauptstadt, erreichen Sie das Tagesziel Gananoque am Ufer des St. Lorenz Stroms und den 1000 Islands.
Ü/F: Holiday Inn & Suites Gananoque

Tag 03 — Bootstour 1000 Islands und Fahrt nach Montreal – ca. 258 km
Am Morgen starten Sie zu einer Bootstour zu den 1000 Islands im Sankt-Lorenz-Strom. 1864 Inseln gehören zur Inselgruppe, die seit 2002 ein UNESCO- Biosphärenreservat ist. Die größte Touristenattraktion ist Boldt Castle auf Heart Island, ein Schloß im Stil einer mittelalterlichen Rheinburg. Danach fahren Sie weiter am Ufer des St. Lorenz Stroms bis nach Montreal. Die größte Stadt der Provinz Québec ist multikulturell und befindet sich auf mehreren Inseln und Halbinseln. Vom Mont Royal haben Sie den besten Ausblick auf die Millionenstadt. Interessant ist die historische Altstadt, die allerdings nicht mit Bussen befahren werden darf. Sie haben am Nachmittag individuelle Zeit zur Erkundung.
Ü/F: Fairfield Inn & Suites Downtown Montreal

Tag 04 — Montreal bis Wendake (Québec City) – ca. 260 km
Bereits mittags erreichen Sie die Hauptstadt der Provinz Québec und fahren direkt nach Wendake. Am Nachmittag besuchen Sie das Huronendorf-Museum „Wendake“. Ein indianischer Guide erzählt Ihnen viel Wissenswertes über die Kultur und Geschichte der Ureinwohner in Kanada. Sie sehen typische Langhäuser, Tipis und lernen wie ein Kanu gebaut wurde. Im Souvenirshop kann man zudem indianische Kunst, Souveniers und Kleidung erwerben (ohne Mwst.). Sie wohnen im Huronen-Reservat in einem wunderschönen Hotel im Baustil eines indianischen Langhauses.
Ü/F: Hotel Musee Premiere Nation Wendake

Tag 05 — Altstadt Québec City
Am Morgen fahren Sie zur historischen Altstadt von Québec City (UNESCO Weltkulturerbe), wo Sie ein örtlicher Guide durch die Altstadt führt. Die Geschichte der Stadt ist beeindruckend und die historischen Gebäude der Altstadt sind allesamt Denkmal geschützt. Hoch ober über der Stadt können sie das wahrzeichen „Chateau Frontenaque bestaunen. Danach haben Sie Freizeit in der Stadt und am Abend erfolgt die Rückfahrt zum Hotel. Ü/F: Hotel Musee Premiere Nation Wendake

Tag 06 — Québec City bis Mont Tremblant – ca. 375 km
Von Wendake fahren Sie am Morgen entlang des St. Lorenz Stroms bis Trois-Riviere. Der Name der Stadt bedeutet auf Deutsch „Drei Flüsse“ und bezieht sich auf die drei Mündungsarme des Saint-Maurice. Sie umfahren das Ballungsgebiet von Montreal und kommen durch die ländlichen Regionen der Provinz Québec. Ziel ist der Nationalpark Mont Trembant. Am gleichnamigen Park befindet sich ein bekanntes Skigebiet, welches auch im Sommer viele Erholungssuchende anzieht. Es gibt eine Seilbahn und viele Wanderwege. Der Ort Mont-Tremblant besteht teils aus bunten Holzhäusern in historischem Stil, teils aus an Disneyland erinnernden Hotelkomplexen.
Ü/F: Holiday Inn Express Mont-Tremblant

Tag 07 — Mont Tremblant bis Ottawa – ca. 160 km
Heute fahren Sie entlang des Ottawa Rivers bis Montebello. Dort besuchen Sie den Wildpark „Oméga“. Alle in Kanada lebenden Wildtiere (wie Bisons, Elche, Bären, Wölfe u.v.a.m.) sind dort in einem großzügigen Gehege zu bestaunen. Ähnlich einer Safari fahren Sie auf der 12km langen Straße durch den Wildpark und können die Tiere aus nächster Nähe sehen und z.T. sogar füttern. Am Nachmittag erreichen Sie die kanadische Hauptstadt Ottawa und wohnen ganz in der Nähe des Parliament Hills. Sie haben noch etwas Freizeit und finden in der Nähe des Hotels sicher ein gemütliches Restaurant.
Ü/F: Holiday Inn Parliament Hill Ottawa

Tag 08 — Stadtbesichtigung von Ottawa, Freizeit – fahrfreier Tag
Am Vormittag starten Sie gemeinsam zu einem geführten Stadtrundgang. Ihr Tourguide gibt Ihnen dabei viele Informationen zu den Sehenswürdigkeiten, wie dem Parliament Hill, dem Rideau Kanal, der Nationalgalerie, der Kathedrale Notre Dame und dem historischem Markplatz. Nach der Mittagspause laufen Sie in das benachbarte Gatineau und besuchen das Museum of Canadian History, wo es in der unteren Etage eine sehr sehenswerte Ausstellung der Ureinwohner des Landes zu sehen gibt. Den Rest des Tages können Sie individuell in Ottawa verbringen.
Ü/F: Holiday Inn Parliament Hill Ottawa

Tag 09 — Ottawa bis Algonquin Park – ca. 300 km
Natur pur erwartet Sie in den nächsten Tagen im Norden von Ontario. Von Ottawa fahren Sie durch viel Farmland und kleine Ortschaften zum Algonquin Nationalpark. Hier haben Sie gute Chancen die Herbstfärbung zu sehen. Der Park ist der älteste Naturpark Ontarios. Der Highway 60 verläuft auf ca. 60 km Strecke (vom Ost- bis zum Westtor) durch den südlichen Park. An dieser Straße befinden sich große Campingplätze, ein Besucherzentrum und ein Holzfällermuseum.
Ü/F: Best Western Plus Muskoka Inn Huntsville

Tag 10 — Algonquin Park (Tagesausflug ca. 100 km)
Heute unternehmen Sie einen Tagesausflug in den Naturpark. Im Park leben ca. dreitausend Elche, etwa zweitausend Schwarzbären, Wölfe und Biber sowie zahlreiche Vogelarten. Die Biberpopulation beträgt etwa 30.000 Tiere. Sie gehen gemeinsam Wandern und finden sicher viele Fotomotive. Nachmittags kommen Sie zurück nach Huntsville und können bei Bedarf noch das „Pioneer Village“, ein nachgebautes Pionier Dorf aus der Gründerzeit, besuchen (optional).
Ü/F: Best Western Plus Muskoka Inn Huntsville

Tag 11 — Algonquin Park/Huntsville bis Sudbury – ca. 235 km
Sie verlassen Huntsvill und den Algonquin Park und fahren weiter nördlich in der Provinz Ontario. Ziel ist heute Greater Sudbury, die größte Stadt in Nordontario. Bevor Sie die Stadt erreichen können Sie noch einen Zwischenstopp an der Georgian Bay einplanen. Der Inco Superstack in Greater Sudbury ist mit einer Höhe von 381 m der zweithöchste Schornstein der Erde. Sudbury ist ein florierendes urbanes Zentrum im nördlichen Ontario, bietet durch die Nickelindustrie Arbeitsplätze und erfreut sich an zunehmender Beliebtheit.
Ü/F: Quality Inn Greater Sudbury

Tag 12 — Sudbury bis Manitoulin Island– ca. 120 km
Manitoulin ist eine Insel im Huronsee, die Sie am späten Vormittag erreichen. Sie ist mit 2766 km² (etwas mehr als die Fläche des Saarlandes) die größte in einem See gelegene Insel der Erde (Binnenseeinsel). „Manitoulin“ bedeutet „Geister-Insel“ in der Sprache der Anishinabe. Auch heute spürt man noch den speziellen „Spirit“ der Ureinwohner. Sie besuchen das „Ojibwe Cultural Fundation“ (indianisches Kultuzentrum). Hier erfährt man alles über die Lebensweise der Ojibwe Indianer. Anschaulich wird Kunsthandwerk gezeigt oder Bilder indianischer Maler ausgestellt.
Ü/F: Manitoulin Hotel & Conference Centre

Tag 13 — Fährüberfahrt von Manitoulin Island bis Tobermory
Sie fahren über Manitoulin Island bis nach South Baymount. Hier starten Sie per Autofähre auf einer etwa 2-stündige Überfahrt auf dem Huronen See. Genießen Sie die Überfahrt mit der MS Chi-Cheemaun Ferry, die Georgian Bay und den Owen Sound. Die „Großen Seen“ Kanadas sind ein besonderes Erlebnis mit viel Geschichte. Gegen 13:30h erreichen Sie Tobermory, der ein beliebter Urlaubsort für Nordamerikaer ist. Er befindet sich am Fathom Five Marine Park und der letzten Ruhestätte für etwa zwei Dutzend Schiffswracks. Deswegen ist die Region auch ein bekanntes Tauchzentrum. In der Stadt gibt es einige gute Restaurants und Shops.
Ü/F: Princess Hotel Tobermory

Tag 14 — Tobermory bis Niagara Falls – ca. 380 km
Auf der Bruce Halbinsel befindet sich der gleichnamige Nationalpark. Genießen Sie den Vormittag in der Natur mit den schönen Herbstfarben, bevor Sie wieder in den Großraum von Toronto fahren. Auf dem Niagara Parkway fahren Sie entlang des Niagara Rivers. Eine optionale Seilbahnfahrt mit der Whirlpool Aero Car ist möglich. Während einer ersten kurzen Rundtour entlang der Niagara Falls erhalten Sie einen guten Eindruck der Stadt und der beiden Wasserfälle. Danach erfolgt der Check-in im Hotel, wo wir Zimmer mit tollem Blick reserviert haben.
Ü/F: Radisson Hotel Fallsview Niagara Falls

Tag 15 — Niagara Falls aus nächster Nähe – fahrfreier Tag
Ein ganzer Tag an den Niagara Falls. Gemeinsam starten Sie am Morgen mit dem Besuch des Skylon Tower, von wo Sie einen fantastischen Ausblick auf die Wasserfälle haben. Gleich nebenan befindet sich das IMAX-Theater. Unsere (optionale) Empfehlung – der Multimedia Film über die Geschichte der Niagara Falls. Ihr Guide gibt Ihnen Informationen & Tipps zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten für Ihre individuelle Erkundung am Nachmittag. Optional: Helikopterflug über die Wasserfälle.
Ü/F: Radisson Hotel Fallsview Niagara Falls

Tag 16 — Abreisetag, Niagara Falls und Fahrt zum Flughafen – ca. 130 km
Der Airport Toronto ist nur ca. 1,5 Fahrstunden von Niagara Falls entfernt. Sie können deswegen noch einen Abstecher in das beste Weinanbaugebiet Ostkanadas unternehmen. Auf dem Niagara-Parkway gelangen Sie nach Niagara-on-the Lake. Die Kleinstadt verfügt über schöne historische Gebäude, Restaurants und Shops und strahlt viel mehr Ruhe aus, als Niagara Falls. Am Nachmittag erreichen Sie Toronto und werden von Ihrem Tour Guide am Airport verabschiedet.
Sollten Sie eine individuelle Verlängerung gebucht haben, können wir auch den Transfer zur Innenstadt organisieren.

Hinweis: Änderungen, Irrtümer und Druckfehler sind vorbehalten.