The Last Frontier and Polar Circle(Buchungsnummer: KG20.LFPC)

Über den Polarkreis bis zum Polarmeer: 19- bzw. 18-tägige Kleingruppenreise Alaska, Yukon und Nordwest-Territorien

REISEZIEL (Klick für Detailkarte)
Last Frontier and Polar Circle

Es gibt Sie noch, die letzten Abenteuerstrecken dieser Welt: der legendäre „Dempster Highway“, der »Top of the World Highway« und der »Alaska-Highway« gehören dazu. Den Pioniergeist der ersten Siedler, das Goldrausch-Fieber der Glücksritter und die indianischen Wurzeln der Ureinwohner spürt man auch heute noch bei solch einer intensiven Reise. Dazu kommen fantastische Landschaften, unberührte Natur und ein exklusiver Routenverlauf, oft fernab der ausgefahrenen Touristenpisten. Tiere in ihren natürlichen Lebensräumen zu sehen und ungestört zu beobachten ist ein weiteres Highlight dieser Reise. Riesige Karibuherden am Dempster Highway, Elche, Großhornschafe, Wölfe und Bären im Denali Nationalpark und majestätische Grizzlys. Unsere Kleingruppenreise beinhaltet weit mehr als die gewöhnlich angebotenen »Höhepunkte-Alaskas-Reisen«. Natürlich sind auch die bekannten Highlights enthalten, wie Skagway mit einer Bahnfahrt der »White Pass & Yukon Route«, Dawson City mit einer »Goldrush-Tour« sowie Whitehorse und Anchorage.
Und das absolute Highlight: Seit einigen Monaten ist der Inuvik-Tuktoyaktuk-Highway bis zum Polarmeer fertig gestellt und SIE können zu den wenigen Abenteurern gehören, die diese Route befahren!

REISETERMINE & PREISE

 TOUR A: 07.06.2020 ab Whitehorse – 25.06.2020 an Anchorage
 TOUR B: 25.06.2020 ab Anchorage – 12.07.2020 an Whitehorse
 TOUR C: 26.07.2020 ab Whitehorse – 13.08.2020 an Anchorage

Preis ab p.P./DZ – US$ 5.429,- oder EUR 5.172,-

Preis ab p.P./DZ – US$ 4.617,- oder EUR 4.379,- ohne Grizzly-Beobachtung

Garantierte Durchführung ab 8 Teilnehmern, max. 15 Teilnehmer, eventueller Aufpreis bei weniger als 12 Teilnehmern.

LEISTUNGSUMFANG
  • 19 Tage (Touren A und C) bzw. 18 Tage (Tour B) Kleingruppenreise Alaska, Yukon und Nordwest-Territorien
  • Beförderung im Minibus mit deutschsprachigem Tour Guide
  • 17 bzw. 18 Übernachtungen in landestypischen Hotels, Inns und Lodges
  • 17 bzw. 18 x Frühstück
  • Tagesausflug zur Kenai Halbinsel mit »Alaska-Rail-Road« und Bus inklusive »Scenic-Rafting-Tour« am Spencer Glacier
  • Tundra Wilderness Tour: 7 bis 8 Stunden per Bus durch den Denali-Nationalpark
  • 2-tägiger Ausflug ab/bis Dawson City zum Polarmeer inklusive Flugtransfers (Air North) und Fahrt zum Polarmeer nach Tuktoyaktuk
  • Goldrush Tour in Dawson City inklusive Goldwaschen und Stadtbesichtigung
  • Fähre von Haines nach Skagway bzw. umgekehrt
  • Fähre über den Yukon River
  • Eisenbahntour mit der »White Pass & Yukon Route« ab Skagway
  • Besuch der »SS Klondike« in Whitehorse
  • Besuch des »Da Ku Cultural Center« in Haines Jct.
  • Besuch des Iditarod Headquaters in Wasilla und »Spirit Houses« in Eklutna
  • Stadtbesichtigungen in Whitehorse, Dawson City und Anchorage
  • Alle Nationalparkgebühren
  • Geführte Wanderungen
  • Alle örtlichen Steuern und Trinkgelder (Unterkünfte und Frühstück)
  • OPTIONAL: Die im Reiseverlauf beschriebene ganztägige Grizzly-Beobachtungstour inklusive 2 x Wasserflugzeugtransfer kann optional dazu gebucht werden, Preis p.P. EUR 775,-.
Reiseverlauf Touren A und C

Tag 01 — Anreise in Whitehorse
Begrüßung durch den Tour Guide am Flughafen, sofern Flüge mit Condor gebucht wurden. Danach Transfer zum Innenstadt-Hotel. Es erfolgt eine kurze Einweisung mit Tipps zur Reise und dem täglichen Ablauf. Danach Freizeit in Whitehorse. ÜN/F: Best Western Goldrush Inn Whitehorse

Tag 02 — Whitehorse und Miles Canyon
Sie unternehmen heute eine Tour durch Whitehorse und besuchen das Tourist Informationszentrum und den historischen Schaufelraddampfer »SS Klondike«. Später fahren Sie zum Miles Canyon und wandern entlang des Canyon. Nachmittags haben Sie Zeit Whitehorse individuell zu erkunden. ÜN/F: Best Western Goldrush Inn Whitehorse

Tag 03 — Whitehorse – Carmacks – Skagway (Alaska)
Vormittags fahren Sie nach Carcross, wo es die kleinste Wüste Nordkanadas zu bestaunen gibt. Ein Besuch des indianischen Kulturzentrums und des Bahnhofes der »White Pass & Yukon Route« stehen auf dem Tagesprogramm. Über den White Pass geht es zur Grenze nach Alaska und weiter bis zur Küstenstadt Skagway, wo 1898 die Goldsucher zum Klondike Goldrush aufgebrochen sind. Heute ist der Hafen von Skagway ein beliebtes Ziel der Kreuzfahrttouristen. ÜN/F: Westmark Inn Skagway

Tag 04 – Skagway – Eisenbahntour – fahrfreier Tag
Die historische Eisenbahn »White Pass & Yukon Route« ist nicht nur ein Highlight für Bahnfans. Von Skagway geht es hinauf auf den White Pass über Brücken und durch Tunnels. Diese Route zählt zu den landschaftlich schönsten Bahnstrecken weltweit. Später am Tag haben Sie Zeit, um auf dem Broadway in Skagway zu schlendern. Die historischen Häuser erinnern an die Zeit der Goldsucher und Gold kann man heute vor allem in den vielen Juweliergeschäften kaufen. Interessant sind auch das Museum und der Goldgräber-Friedhof. ÜN/F: Westmark Inn Skagway

Tag 05 – Skagway – Fähre nach Haines
Sie verlassen Skagway mit der Fähre und fahren durch den landschaftlich wunderschönen Lynn Canal nach Haines. Bei etwas Glück können Sie Seeotter, Robben und Weißkopfadler beobachten. In Haines unternehmen Sie einen Ausflug zum Adlerschutzgebiet und haben gute Chancen Bären zu beobachten. ÜN/F: Captain’s Choice Motel Haines

Tag 06 — Haines bis Haines Jct. (Yukon)
Vormittag haben Sie noch Zeit in Haines. Es gibt nette Geschäfte, Museen und Galerien. Auf einer landschaftlich sehr attraktiven Strecke fahren Sie wieder nach Kanada und müssen Ihre Reisepässe für die Kontrolle bereithalten. Der Kluane Nationalpark und die Kleinstadt Haines Jct. sind Ihre Ziele. ÜN/F: Alcan Motor Inn Haines Jct.

Tag 07 — Haines Jct. – Kluane Nationalpark
Sie unternehmen einen Ausflug in den Naturpark und kurze Wanderungen, z.B. am Kluane Lake oder am Kathleen Lake. Je nach Wetterlage und Lust kann dieser Tag in der Natur aktiv verbracht werden. Wer lieber relaxen will, kann z.B. nachmittags in Haines Jct. verweilen. Später besuchen Sie das indianischen »Da Ku Cultural Center«. ÜN/F: Alcan Motor Inn Haines Jct.

Tag 08 — Haines Jct. – Klondike Highway bis Carmacks
Vormittags geht es via Whitehorse zum Klondike Highway. Auf den Spuren der Goldsucher verläuft die Tagestour bis Carmacks, benannt nach George Carmacks, der zusammen mit seinen indianischen Freunden das Gold am Klondike gefunden hat. Sie Straßen im Yukon sind wegen des Permafrostes oft in ziemlich schlechtem Zustand, was zumindest durch das langsame Fahren den Vorteil hat, dass man Natur und Wild gut sehen und fotografieren kann. In Carmacks kann man abends noch am Yukon River spazieren gehen. ÜN/F: Carmacks Hotel

Tag 09 — Carmacks – Yukon River bis Dawson City
Sie unternehmen einen Wanderung zu den zum Ufer des Yukon River, wo die Stromschnellen „Five Finger Rapids“ zu sehen sind. Später besuchen Sie die »Moose Creek Lodge«, wo es meist frischen Kaffee und hausgebackenes Gebäck gibt. Das Monument am Dempster Highway ist eine weitere Fotomotiv, bevor Sie nach Dawson City kommen. Eine kurze Stippvisite durch die historische Stadt und zum Midnight Dome stehen auf dem Programm. ÜN/F: Eldorado Hotel Dawson City

Tag 10 — Dawson City – Flug nach Inuvik über den Polarkreis
Mit AirNorth fliegen Sie über die faszinierenden Landschaften des Yukon bis zum North West Territorium nach Inuvik. Einmalig schön und fernab der Tourismuspisten genießen Sie die Landschaft der Ogilvie Mountains. Sie werden am Airport abgeholt und erkunden zusammen mit Ihrem Tour Guide die Kleinstadt mit der bekannten Iglu-Kirche. Abends kann Ihr Begleiter bei gutem Wetter ggf. ein BBQ (Grillabend) organisieren. ÜN/F: Arctic Chalets Inuvik

Tag 11 — Ausflug zum Polarmeer
Heute haben Sie die Möglichkeit ein ganz besonderes Abenteuer zu erleben. Die Straße von Inuvik nach Tuktoyaktuk ist fertiggestellt öffentlich befahrbar. Dennoch ist die Schotterstraße (Dempster Highway) eine echte Abenteuerstrecke. Wir haben einen Ausflug zum Polarmeer organisiert. Mutige Teilnehmer können im Eismeer baden. Danach lernen Sie die einheimischen Ureinwohner persönlich kennen, denn Sie sind eingeladen in das Privathaus einer Familie. Sie werden mit originalen Speisen bewirtet und können zuschauen, wie die Ureinwohner mit viel Geschick Schuhe und Kleidung aus Tierhaut und Fellen herstellen. Abends kehren Sie zurück nach Inuvik. ÜN/F: Arctic Chalets Inuvik

Tag 12 — Rückflug nach Dawson – Goldwaschen
Von Inuvik fliegen Sie mit AirNorth zurück nach Dawson City, wo Sie vom Flugzeug wieder in unseren bus umsteigen. Sie unternehmen einen Ausflug zum Discovery Claim, besuchen den Schaufelradbagger Dredge #4 und waschen selbst Gold am Claim #33. Danach haben Freizeit in Dawson City, bevor Sie am Abend eine Show im ältesten Casino Nordamerikas bei »Diamond Tooth Gerties« besuchen. ÜN/F: Eldorado Hotel Dawson City

Tag 13 — Top of the World Highway bis Tok
Eine echte Abenteuer-Tour erwartet Sie heute. Per Fähre geht es am Morgen über den Yukon River und dann auf den „Top-of-the-World Highway“. Eine fantastische Weite wohin das Auge blickt und bei etwas Glück Karibou-Herden in der Ferne. Sie fahren wieder nach Alaska, besuchen die Goldgräbersiedlung Chicken und erreichen den Ort Tok, das »Tor zu Alaska«. ÜN/F: Burnt Paw Cabins Tok

Tag 14 — Tok – Alaska Highway, Fairbanks bis Healy
Auf dem legendären Alaska-Highway geht es nördlich in Richtung Fairbanks. In Delta Jct. endet der Alaska Highway. Eine Stipvisite bei Santa Claus in North Pole ist vorgesehen und ein Stopp in Nenana, wo es ein uriges Tourist-Informationszentrum und ein Eisenbahnmuseum gibt. Der Zielort Healy liegt am Rand des Denali Nationalparks, wo Sie inmitten der Tundra in idyllischen Blockhütten wohnen. ÜN/F: Earthsong Lodge Healy

Tag 15 — »Tundra Wilderness Tour« im Denali Nationalpark
Am Vormittag unternehmen Sie eine Wanderung durch die Tundra. Nachmittag starten Sie zur 7-8 stündigen Natur-und Tierbeobachtungstour in den Denali Nationalpark. Mit Spezialbussen und einem Parkranger fahre Sie ca. 69Meilen hinein in den Park, der von Privatfahzeugen und Wohnmobilen nur mit einer Sondergenehmigung befahren werden darf. Bei etwas Glück sehen Sie den höchsten Berg Nordamerikas, den Mount Denali sowie Bären, Elche und Wölfe. ÜN/F: Earthsong Lodge Healy

Tag 16 — Healy – Talkeetna bis Anchorage
Entlang des Denali Nationalparks geht es in Richtung Anchorage. Sie unternehmen einen Abstecher nach Talkeetna, wo es viele historische Häuser und Restaurants gibt. In Wasilla besuchen Sie das Iditaroad Headquater und den danach den Indianerfriedhof in Eklutna, wo man die „Spirit Houses“ sieht. Am Nachmittag zeigt Ihnen der Guide noch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Anchorage. ÜN/F: Arctic Fox Inn Anchorage

Tag 17 — Tagesausflug zur Grizzlybeobachtung – optional
Per Wasserflugzeug starten Sie heute zu einem ganz besonderen Tour-Highlight. Die größten Grizzlys der Erde leben in Alaska und ernähren sich in den Sommermonaten fast ausschließlich von Lachs. Wir drücken schon jetzt die Dauen für gutes Flugwetter! Sehen Sie die faszinierende Landschaft aus der Vogelperspektive und gigantischen Bären aus nächster Nähe. Ihr Pilot ist ein ortsansässiger Profi und fliegt zu den besten Plätzen. Sollten Sie diesen Tagesausflug nicht mitmachen wollen, steht Ihnen ein freier Tag in Anchorage zur Verfügung. ÜN/F: Arctic Fox Inn Anchorage

Tag 18 — Bahnfahrt mit »Alaska Railroad«, Scenic-Rafting-Tour am Spencer Glacier
Mit der Eisenbahn starten Sie von Anchorage entlang des Turnagain Arm bis zur Kenai Halbinsel. Am Spencer Glacier steigen Sie in sichere Rafting Boote. Die Guides rudern Sie durch die Eisberge am Gletscher und steuern sie danach geschickt den Fluss entlang, wo Sie die wunderschöne Landschaft und ggf. auch Wild beobachten können. Abends Rückfahrt nach Anchorage und auf Wunsch gemeinsames Abschiedessen. ÜN/F: Arctic Fox Inn Anchorage

Tag 19 — Tourende
Vormittags haben Sie etwas Zeit in Anchorage. Danach Transfer zum Airport und Verabschiedung (bei Flügen mit Condor).

[Irrtum und Änderungen vorbehalten.]

Reiseverlauf Tour B

Tag 01 — Anreise in Anchorage
Begrüßung durch den Tour Guide am Flughafen, sofern Flüge mit Condor gebucht wurden. Danach Transfer zum Innenstadt-Hotel. Es erfolgt eine kurze Einweisung mit Tipps zur Reise und dem täglichen Ablauf. Danach Freizeit in Anchorage. ÜN/F: Arctic Fox Inn Anchorage

Tag 02 — Bahnfahrt »Alaska Railroad«, Scenic-Rafting-Tour am Spencer Glacier
Mit der Eisenbahn starten Sie von Anchorage entlang des Turnagain Arm bis zur Kenai Halbinsel. Am Spencer Glacier steigen Sie in sichere Rafting Boote. Die Guides rudern Sie durch die Eisberge am Gletscher und steuern sie danach geschickt den Fluss entlang, wo Sie die wunderschöne Landschaft und ggf. auch Wild beobachten können. ÜN/F: Arctic Fox Inn Anchorage

Tag 03 — Tagesausflug zur Grizzlybeobachtung
Per Wasserflugzeug starten Sie heute zu einem ganz besonderen Tour-Highlight. Die größten Grizzlys der Erde leben in Alaska und ernähren sich in den Sommermonaten fast ausschließlich von Lachs. Wir drücken schon jetzt die Dauen für gutes Flugwetter! Sehen Sie die faszinierende Landschaft aus der Vogelperspektive und gigantischen Bären aus nächster Nähe. Ihr Pilot ist ein ortsansässiger Profi und fliegt zu den besten Plätzen. ÜN/F: Arctic Fox Inn Anchorage

Tag 04 — Eklutna, Wasilla, Talkeetna bis Denali Nationalpark
In Eklutna besuchen Sie die „Spirit Houses“ auf dem Indianerfiedhof und in Wasilla besuchen Sie das Iditaroad Headquater. Auf dem Glenn Highway geht es zuerst mit einem Abstecher nach Talkeetna, einem urigen Goldsucherort, wo es historische Gebäude, Shops und Restaurants gibt. Witer geht die Fahrt zum Denali Nationalpark. Ihr Zielpunkt ist Healy, ein Ort direkt am Naturpark, wo Sie in Holzblockhütten direkt in der Tundra wohnen. ÜN/F: Earthsong Lodge Healy

Tag 05 — »Tundra Wilderness Tour« im Denali Nationalpark
Am Vormittag unternehmen Sie eine Wanderung durch die Tundra. Nachmittag starten Sie zur 7- bis 8-stündigen Natur-und Tierbeobachtungstour in den Denali Nationalpark. Mit Spezialbussen und einem Parkranger fahre Sie ca. 69 Meilen hinein in den Park, der von Privatfahzeugen und Wohnmobilen nur mit einer Sondergenehmigung befahren werden darf. Bei etwas Glück sehen Sie den höchsten Berg Nordamerikas, den Mount Denali, sowie Bären, Elche und Wölfe. ÜN/F: Earthsong Lodge Healy

Tag 06 – Healy, Nenana, Fairbanks bis Tok
Sie verlassen den Denali Park und fahren weiter durch die Alaska Range. Erster Stopp ist in Nenana, wo Sie das Visitor Informations Centre und das Eisenbahnmuseum besuchen. Via Fairbanks geht es nach North Pole, wo schon »Santa Claus« auf Sie wartet. In Delta Jct. beginnt der legendäre Alaska Highway, den Sie bis zum »Tor zu Alaska«, der Kleinstadt Tok, folgen. ÜN/F: Burnt Paw Cabins Tok

Tag 07 – Tok, Chicken, »Top of the World Highway« bis Dawson City
Sie besuchen zuerst die ehemalige Goldgräbersiedlung Chicken und fahren weiter bis zur Grenze nach Kanada. Danach fahren Sie sozusagen auf dem Dach der Welt, denn die unbeschreibliche Weite des Yukon können Sie bei guten Sichtverhältnissen auf dem »Top of the World Highway« wahrhaft bestaunen. Oft sieht man Karibou Herden und Bären. Am Nachmittag erreichen Sie den Yukon River, den Sie per Fähre überqueren, bevor Sie nach Dawson City kommen. ÜN/F: Eldorado Hotel Dawson City.

Tag 08 — Dawson City – Flug nach Inuvik über den Polarkreis
Mit AirNorth fliegen Sie über die faszinierenden Landschaften des Yukon bis zum North West Territorium nach Inuvik. Einmalig schön und fernab der Tourismuspisten genießen Sie die Landschaft der Ogilvie Mountains. Sie werden am Airport abgeholt und erkunden zusammen mit Ihrem Tour Guide die Kleinstadt mit der bekannten Iglu-Kirche. Abends kann Ihr Begleiter bei gutem Wetter ggf. ein BBQ (Grillabend) organisieren. ÜN/F: Arctic Chalets Inuvik

Tag 09 — Ausflug zum Polarmeer
Heute haben Sie die Möglichkeit ein ganz besonderes Abenteuer zu erleben. Die Straße von Inuvik nach Tuktoyaktuk ist fertiggestellt öffentlich befahrbar. Dennoch ist die Schotterstraße (Dempster Highway) eine echte Abenteuerstrecke. Wir haben einen Ausflug zum Polarmeer organisiert. Mutige Teilnehmer können im Eismeer baden. Danach lernen Sie die einheimischen Ureinwohner persönlich kennen, denn Sie sind eingeladen in das Privathaus einer Familie. Sie werden mit originalen Speisen bewirtet und können zuschauen, wie die Ureinwohner mit viel Geschick Schuhe und Kleidung aus Tierhaut und Fellen herstellen. Abends kehren Sie zurück nach Inuvik. ÜN/F: Arctic Chalets Inuvik

Tag 10 — Rückflug nach Dawson – Goldwaschen
Von Inuvik fliegen Sie mit AirNorth zurück nach Dawson City, wo Sie vom Flugzeug wieder in unseren bus umsteigen. Sie unternehmen einen Ausflug zum Discovery Claim, besuchen den Schaufelradbagger Dredge #4 und waschen selbst Gold am Claim #33. Danach haben Freizeit in Dawson City, bevor Sie am Abend eine Show im ältesten Casino Nordamerikas bei „Diamond Tooth Gerties“ besuchen. ÜN/F: Eldorado Hotel Dawson City

Tag 11 – Dawson City bis Carmacks
Am Morgen haben Sie noch etwas Freizeit in Dawson, bevor es auf dem Klondike Highway südlich geht. Sie besuchen die urige »Moose Creek Lodge«, können dort Kaffee und Kuchen geniessen und unternehmen später eine Wanderung am Yukon River, um die »Five Finger Rapids« zu sehen. Am Zielort Carmacks können Sie abends noch einen Spaziergang am Ufer des Yukon River unternehmen. ÜN/F: Carmacks Hotel

Tag 12 – Carmacks, Klondike Highway bis Haines Jct.
Sie fahren auf den legendären Spuren der Glücksritter zuerst in Richtung Whitehorse. Die Stadt besuchen Sie am Ende der Reise, den heute steht erstmal Haines Jct. im Kluane Nationalpark auf dem Tourprogramm. Nach der Ankunft besuchen Sie das »Da Ku Cultural Center« der Ureinwohner in Haines Jct. und haben noch etwas Zeit, um durch den Ort zu schlendern. ÜN/F: Alcan Motor Inn Haines Jct.

Tag 13 — Haines Jct. – Kluane Nationalpark
Sie unternehmen einen Ausflug in den Naturpark und kurze Wanderungen, z.B. am Kluane Lake oder am Kathleen Lake. Je nach Wetterlage und Lust kann dieser Tag in der Natur aktiv verbracht werden. Wer lieber relaxen will, kann z.B. nachmittags in Haines Jct. verweilen. ÜN/F: Alcan Motor Inn Haines Jct.

Tag 14 – Haines Jct, US-Grenze bis Haines
Auf eine landschaftlich wunderschönen Strecke durch den Kluane Nationalpark geht es heute bis zur Grenze. Wieder fahren Sie nach Alaska und benötigen Ihre Reisepässe. Bei Haines gibt es ein Adlerschutzgebiet, wo tausende Weißkopfseeadler den Winter verbringen. Auch im Sommer kann man dort viele Adler sehen. Haines ist eine idyllische Kleinstadt am Lynn Canal. Am Abend können Sie noch einmal zur Tierbeobachtung aufbrechen und bei etwas Glück Bären sehen. ÜN/F: Captain´s Choice Motel Haines

Tag 15 – Haines – Fähre nach Skagway
Sie haben noch etwas Zeit in Haines, wo es nette Geschäfte und Museen gibt. Dann fahren Sie mit der Fähre durch den Lynn Canal bis nach Skagway. Der legendenreiche Ort war 1898 Ziel vieler Goldsucher, die mit Schiffen dort ankamen, um das Gold am Klondike zu finden. Alte Häuserfassaden, der Boardwalk auf dem Broadway und viele Juwelierläden und Souvenirshops sind heute das Ziel der Kreuzfahrttouristen. ÜN/F: Westmark Inn Skagaway

Tag 16 – Skagway – Eisenbahntour – fahrfreier Tag
Die historische Eisenbahn »White Pass & Yukon Route« ist nicht nur ein Highlight für Bahnfans. Von Skagway geht es hinauf auf den White Pass über Brücken und durch Tunnels. Diese Route zählt zu den landschaftlich schönsten Bahnstrecken weltweit. Später am Tag haben Sie Zeit, um auf dem Broadway in Skagway zu schlendern. Interessant sind auch das Museum und der Goldgräber-Friedhof. ÜN/F: Westmark Inn Skagway

Tag 17 – White Pass – Grenze Kanada bis Whitehorse
Über den White Pass verlassen Sie Skagway an der Pazifikküste und fahren bis Fraser, wo Sie wieder die Grenze nach Kanada erreichen. Am Miles Canyon unternehmen Sie eine Wanderung und in Carcross besuchen Sie u.a. die kleinste Wüste des Nordens. In Whitehorse steht noch der Besuch des historischen Schaufelraddampers »SS Klondike« auf dem Programm. Abends kann Ihr Tour Guide ein gemeinsames Abschiedsessen organisieren. ÜN/F: Best Western Goldruh Inn Whitehorse

Tag 18 — Tourende
Vormittags haben Sie etwas Zeit in Whitehorse. Danach Transfer zum Airport und Verabschiedung (bei Flügen mit Condor).

[Irrtümer und Änderungen vorbehalten.]